Aktuelles

Willkommen auf der Website der Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie Berlin e.V. (apb). Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem psychoanalytischen Institut. Wir bieten die Ausbildung bzw. Weiterbildung in Psychoanalyse und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie für Ärzt*innen und Psycholog*innen in Berlin an. Bewerbungen sind laufend möglich.

 

Informationsveranstaltungen

Derzeit finden keine Informationsveranstaltungen statt.
 

Öffentliche Veranstaltungen

Hinweis zu der Zertifizierung der öffentlichen Veranstaltungen durch die PTK BerlinNach Möglichkeit sind alle unsere Veranstaltungen durch die PTK Berlin mit Fortbildungspunkten zertifiziert. Sie können entweder bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung Ihre EFN Nummer direkt angeben, oder uns im Anschluss an die Teilnahme schreiben unter: veranstaltung@apb.de. Wir schicken Ihnen dann gerne eine Teilnahmebescheinigung zu.
11.02.2022 19 Uhr

ENTFÄLLT
Auf Grund der pandemischen Situation leider vorerst abgesagt. Nachholtermin folgt.

Vortrag zum Thema
Transformationsprozesse im Umgang mit dem transgenerationellen Erbe des Nationalsozialismus

Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust, (PAKH) e.V.
Dr. med. Peter Pogany-Wnendt und Kolleg*innen

Der Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust wurde 1995 von jüdischen und nicht-jüdischen deutschen Psychotherapeut*innen und Psychoanalytiker*innen gegründet. Das Erkennen und Mitteilen der eigenen Familiengeschichte erlaubt, traumatische und schuldbeladene Erfahrungen wie Krieg und Holocaust, auch in der zweiten und in den nachfolgenden Generationen, zu bearbeiten. Die ReferentInnen des Arbeitskreises berichten im Pluralog über ihre langjährige tiefgreifende Auseinandersetzung als Nachkommen von Verfolgten und Tätern des Nationalsozialismus. Zentral sind dabei die Transformationsprozesse, die notwendig sind, um das traumatische seelische Erbe zu überwinden.

Anmeldungen unter veranstaltung@apb.de
Hinweis: Aufgrund der pandemischen Situation bitte unmittelbar vor der Veranstaltung hier überprüfen, ob die Veranstaltung im Institut, digital oder als Hybrid stattfindet!

12.02.2022 10:30 - 12:00 Uhr

ENTFÄLLT
Auf Grund der pandemischen Situation leider vorerst abgesagt. Nachholtermin folgt.

Workshop zum Vortrag
Transformationsprozesse im Umgang mit dem transgenerationellen Erbe des Nationalsozialismus

Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust, (PAKH) e.V.
Dr. med. Peter Pogany-Wnendt und Kolleg*innen

Der Workshop dient der vertieften Diskussion des Vortrags und der Möglichkeit zum Nachspüren persönlicher Resonanzen darauf. Dieser Workshop bietet Raum für einen Dialog zwischen den Nachkommen von Tätern und Opfern des Nationalsozialismus und allen, die sich mit diesem Themenfeld aus einer persönlichen Perspektive näher auseinandersetzen möchten.

Achtung: Die Teilnahme ist begrenzt auf 15 Teilnehmer*innen. Anmeldung erforderlich.
Anmeldungen unter veranstaltung@apb.de