Öffentliche Vorlesungen

Öffentliche Veranstaltungen

Hinweis: Fortbildungspunkte für die öffentlichen Vorlesungen und Seminare an der APB für approbierte Psychologische Psychotherapeut/innen und Ärzt/innen sind bei der zuständigen Kammer beantragt. Für Seminare bitten wir um Anmeldungen im Sekretariat der APB (E-Mail: info@apb.de). Ihre Anmeldung zu Seminaren ist verbindlich, eine gesonderte Bestätigung erfolgt nicht. Veränderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Veranstaltungsort (soweit nicht anders angegeben):
APB Vorlesungsraum in der APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
DatumUhrzeitThemaDozent
21.02.2020
Freitag
19:00 UhrIm Rausch der Tiefe – Apnoetauchen als Reinszenierung einer Geburtserfahrung

Freitaucher suchen die Verschmelzung mit dem dunklen Blau des Meeres. Die Hintergründe der wachsenden Faszination für diesen Extremsport sollen anhand psychoanalytischer Konzepte vorgestellt werden.

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Matthias Liebner
28.02.2020
Freitag
19:00 UhrWie politisch kann-darf-muss 
Psychoanalyse sein


Kümmern die Psychoanalytiker sich nicht um Politik, dann "kümmert" die Politik sich um die Psychoanalytiker*innen. Die langfristige Folge von Diskriminierung und Anpassung ist, dass die heute weltweit etwa 12.000 Freudianer, von ein paar "Weißen Raben“ abgesehen, politisch unsichtbar geworden sind.

Aufgrund der hohen Nachfrage bitten wir um eine verbindliche Anmeldung bis zum 26.02.2020 unter julia.keil_91@web.de

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Helmut Dahmer
13.03.2020
Freitag
19:00 UhrEkel in Behandlungen – und als politische Emotion


Ekelaffekte sind in Behandlungen oft schwer auszuhalten bzw. werfen technische Probleme auf, gleichzeitig sind sie für das Verständnis der Psychodynamik wichtig. Neben klinischen Fragen soll es auch um kulturelle und politische Aspekte von Verekelung gehen.

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Frank Blohm
24.04.2020
Freitag
19:00 UhrPsychoanalyse als künstlerische Praxis


Mit dem provokativ abgewandelten Zitat „Jeder Mensch ist ein Künstler“ von Joseph Beuys, verweist Clemens Krauss auf einen Bereich seiner künstlerischen Tätigkeit. Dass Biographien nicht nur Ausgang jeder analytischen Arbeit sind, sondern im schaffend kreativen Bereich auch Material sein können, möchte er anhand aktueller Arbeiten darlegen, in welchen Theorie und Praxis der Psychoanalyse als Instrumentarien potentiell gesellschaftlicher Eingriffe verstanden werden.

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Clemens Krauss
25.04.2020
Samstag
9:30 - 13:00 UhrDer Umgang mit der Klimakrise

Die Klimakrise ist längst Realität, wird jedoch von vielen Menschen verleugnet. Andere erkennen sie an, ziehen daraus aber kaum Konsequenzen. Das Handeln scheint an die jüngere Generation delegiert. Wie können wir dies nicht nur psychoanalytisch verstehen, sondern auch Veränderungsprozesse anregen?

Die Veranstaltung ist als öffentlicher Workshop geplant. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis zum 10.04.2020 unter julia.keil_91@web.de

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Frank Blohm
15.05.2020
Freitag
19:00 UhrWeiblicher Narzissmus - ungestillte (Sehn)Sucht

Narzissmus ist eine sehr gängige Diagnose, aber meist haben wir das männliche Erscheinungsbild vor Augen. Der weibliche Narzissmus dagegen wird oft übersehen. Im Vortrag wird betrachtet, worin er sich von der männlichen Version unterscheidet.

Ort: APB e.V., Invalidenstr. 115, 10115 Berlin
 
Katja Dittmann

Beachten Sie auch unsere Informationsveranstaltungen und externe Veranstaltungshinweise auf unserer Veranstaltungsseite.