Gebührenordnung

Gebührenordnung des Instituts

Immatrikulationsgebühr120,00 €
Semestergebühren je Semester
(gilt für jede/n Teilnehmer/in bis zum Abschluss der Aus-/Weiterbildung)
260,00 €
Vorlesung / Seminar je Abend für Gasthörer/in
Teilnahme nur an Vorklinischen Seminaren sowie Literaturseminaren
10,00 €
Zwischenprüfung / Kolloquiumje 120,00 €
Wiederholungsprüfung130,00 €
2 Vorgespräche (bei je einem Lehrtherapeuten/ -analytiker) je 70,00 €
Einzelzertifikat25,00 €
Abschlusszertifikat (Zeugnis und Urkunde)je 50,00 €

Für Teilnehmer/innen der Aus-/Weiterbildung: Die Semestergebühr wird 3 Wochen vor Semestereröffnung mittels Lastschrifteinzugsermächtigung von Ihrem Konto eingezogen. Bei einer nicht ausreichenden Kontodeckung wird eine Mahngebühr von 20,00 € erhoben. Die APB behält sich vor, die Einschreibung bei nicht fristgerechter Zahlung rückgängig zu machen.

Mitglieder der APB können an bestimmten Veranstaltungen des Instituts kostenlos teilnehmen.

Mitglieder des Freundeskreises der APB haben die Möglichkeit, bestimmte Veranstaltungen des Instituts zu halben Preisen zu besuchen.

Bankverbindung:
Empfänger: APB Erwachseneninstitut
Bank: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE34 1002 0500 0001 5433 00
BIC: BFSWDE33BER

Vereinsregister:
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg
Registernummer: VR 14923 NZ

 

Darlehen:*

Mit einer eigenen institutsinternen und nicht auf Profit ausgerichteten Finanzierungsmöglichkeit will die APB den Auszubildenden helfen, die finanziellen Engpässe der ersten beiden Jahre zu überbrücken.

Die Bedingungen der Vorfinanzierung werden in einem eigenen Vertrag mit den Ausbildungskandidaten geregelt. Das Modell sollte den Interessenten den Einstieg in die Ausbildung erleichtern. Dies soll vor allem die Einzelselbsterfahrung finanzieren helfen, ist dementsprechend zweckgebunden und auf eine Höhe von maximal € 8000,- begrenzt. Bezieht man die Honorare aus den Anamnesegesprächen mit ein, so ergibt sich ein finanzieller Bedarf für die Ausbildungskosten in den ersten beiden Jahren von ca. 8000 Euro, die dem Kandidaten vom Institut als zinsloses Darlehen zur Verfügung gestellt werden (nur Bearbeitungsgebühren). 

In Ausnahmefällen ist es auch möglich, nach der Zwischenprüfung zur Überbrückung von finanziellen Schwierigkeiten ein Darlehen in einer maximalen Höhe von € 4000,- zu bekommen, sofern nicht schon ein Ausbildungsdarlehen bewilligt wurde.

 

* Die Bereitstellung des Darlehens steht unter dem Vorbehalt, dass der APB ausreichende Geldmittel zur Verfügung stehen.